Magnetische Freuden

In Orlando gibt es neben den großmächtigen Themen immer die Gelegenheit sich unter Kollegen über Fragen des IT-Alltags auszutauschen:

  • Wie machst du das?
  • Welche Tools benutzt du?
  • Kennst du diesen oder jenen Trick?
  • Welche Devices benutzt du?
  • uvm.

Manches endet in einer Post-Conference-Bestellliste. Dieses Jahr der iPad Eingabestift adonit jot pro

Kleine Warnung: Das Ding ist magnetisch. Mein Kollege hat sich schon mal die EC-Karte damit geschreddert. Ähnlichen Spaß haben ja auch Blackberry-Benutzer mit dem magnetischen Holster ihren Spaß haben. Zimmerkarten im Hotel müssen dann tief in der Nacht mal an der Rezeption erneuert werden.

Es bleibt nichts verborgen

Der Blog ist noch nicht gelauncht und hat ’ne krude URL, trotzdem sind schon erste Spuren nach draußen gedrungen. Das Internet verbirgt nichts. Ich habe lediglich ein Bild eines „Anderen Denkers“ mit seinem Blog verlinkt und schon fragt der „andere Denker“, ob da was im Busch sei. Vermutlich wertet er die Referer aus und schon bin ich ertappt. Transparenz in Reinkultur.