Die Geschäftsidee: Tamagotchi für Erwachsene

Sie werden das neueste Kulturgut, das die Spielzeugindustrie in ihrem unwiderstehlichen Erfindungsreichtum unseren Kindern bietet, bereits kennen. Dieses Plastikei „Made in China“ ersetzt für schlappe 29 Märker ein lebendiges Haustier oder auch das Geschwisterchen – speziell für Einzelkinder, die das Produkt einer einmaligen Entgleisung ihrer Yuppie-Eltern sind. Über kinderpädagogische Aspekte dieses bedenklichen Kulturschubs aus Asien will ich mich hier gar nicht auslassen. Meine hilflose Flucht liegt in der vielleicht zynischen Idee eines Tamagotchis für Erwachsene.

5_1997

Wer könnte so etwas auf den Markt bringen – Beate Uhse oder Bill Gates? Mit welchen Features könnte es ausgestattet sein? Welche Defizite haben wir – die Top-Manager und Hobby-Top-Manager?

Wir können uns zu wenig um die Kinder, die Frau, die Geliebte, den Hund oder andere Geschöpfe in unserer Umwelt kümmern. Eben, weil wir immer im Dienste der Menschheit auf der Rolle sind. Zugegebenermaßen auch aus niedrigen Beweggründen wie z.B. Geldgier oder Profilierungsneurosen. Leichte Gewissensbisse wegen der Vernachlässigung der Lieben plagen uns ständig. Ein Erwachsenen-Tamagotchi könnte uns da helfen. Per Tastendruck mit den Kindern spielen, die Frau zum Essen einladen, nachsehen, ob der Hund raus muss oder doch schon seinen Bedürfnissen in der Wohnung nachgegangen ist, das Gewicht der Kinder prüfen, das Alter der Frau … und das alles ohne endlose Verantwortung für etwas Reales, sondern jederzeit abschaltbar, und nach 30 Tagen geht’s von vorne los.

Bei wichtigen Besprechungen sollte man das Erwachsenen-Tamagotchi abschalten – ähnlich wie das Handy. Vielleicht liegt es aber auch zukünftig in trauter Eintracht mit dem Handy auf dem Konferenztisch oder noch besser – es ist in das Handy integriert (die Handy-Hersteller suchen doch immer nach wirklich innovativen Zusatz-Features!) .

Über die Edition „Beate Uhse“ will ich hier nicht im Detail sinnieren, da finden sich sicherlich andere Ideengeber. Kann mir irgendein juristisch bewanderter Kollege sagen, ob die hier dargelegten Ideen schützbar sind? Der VK-Preis könnte sicherlich bei 89 DM in Plastik oder bei 189 DM in der Edelmetallversion liegen.

Warten wir’s ab – vielleicht kommt’s tatsächlich …

Glosse_Pfeil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Human or Computer? *