XPage Experiences

gregIch selbst schwanke in der Stimmungslage bezüglich des XPage-Frameworks zwischen einerseits Zuversicht und gelegentlicher, freudiger Begeisterung über Teilergebnisse und andererseits Frust, Entsetzen und einer gehörigen Wut auf die IBM angesichts der ökonomischen Desaster, die wir mit XPage-Projekten bereits erlitten haben. Die Entscheidung über den Reifegrad dieses Frameworks würde ich als „offen“ bezeichnen. Unser Kollege Gregory Reeder ist seit 2 Jahren die Speerspitze der XPage-Entwicklung bei holistic-net. Wir haben unseren „Amerikaner“ u.a. wegen seiner „native English“-Kenntnisse auf dieses Thema angesetzt. Er sollte sich ohne Hemmungen in den englischsprachigen Blogs und Foren zum Thema XPage bewegen können, und das tut er auch. Vor ein paar Tagen habe ich ihn gebeten, seine Erfahrungen über die letzten beiden Jahre mal „kurz“ zusammenzuschreiben. Daraus sind dann 8 DIN-A4 Seiten geworden. Er hat sie unter reederprogramming gepostet. Zur besseren Verdaulichkeit in 6 Kapiteln. Das Wording entspricht nicht in allen Details dem Fluchniveau, das ich hausintern in Erinnerung habe, but anyway.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Human or Computer? *